Opferfest am Nachmittag

Betreuungskinder lernen andere Kulturen kennen

Die Mittagsbetreuung der Wilhelm-Leuschner-Schule feierte am 13.09.18 das islamische Opferfest, das auch „Eid“ oder auch „Bayram“ genannt wird, mit den Schülerinnen und Schülern nach, um andere Religionen und Kulturen besser kennen zu lernen.

Die Schülerinnen Layana (R6c), Zineb (R6c), Amira (R10b) und der Schüler Sammar (R7b) stellten das Fest vor. Sie erzählten wie sie den Tag mit ihren Familien verbrachten. Der Gottesdienst findet dann schon früh am Morgen statt, weshalb sie vormittags nicht in der Schule sind. Das Publikum der Mittagsbetreuung war interessiert und stellte viele Fragen rund um den Festtag.

Es gab Angebote wie Hennamalereien, Kerzen verzieren und selbstgemachte Waffeln, sowie ein hausgemachter Eistee für alle Gäste. Ein besonderer Dank gilt den Eltern, die sich mit ihren Kuchen- und Nachtischbeiträgen daran beteiligten sowie der Organisatorin Frau Ilyas.

Zudem gab es wunschgemäß zum Mittagessen „Hamburger“ von unserem Caterer „Caseda“. Ein eindrucksvoller Tag für alle Beteiligten.