REdUSE, Reuse, Recycle – über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde

Die Erdkundelehrerin Frau Erker wurde auf das Projekt „REdUSE“ aufmerksam und die Fachkonferenz war sich einig, bei diesem Projekt mit den Jahrgängen 8-10 teilzunehmen. So besuchten wir am 18.02.2019 die Multivisonsshow im Justus-Liebig Haus in Darmstadt. Die Finanzierung des Eintrittspreises verdanken wir dem EAD Darmstadt. Wir wurden über den enormen Ressourcenverbrauch unserer Industriegesellschaft aufgeklärt. Neben der Problematik der Verfügbarkeit verschiedener Ressourcen gibt es viele ökologische und soziale Aspekte zu berücksichtigen. Damit Ressourcen gerechter verteilt werden und wir trotzdem weiterhin gut und glücklich auf unserem Planeten leben können, muss unser Lebensstil nachhaltiger werden. Die „Ressourcenfrage“ ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Gerade wir, Jugendliche nutzen modernste Informationstechnik und tauschen rasch die „alten“ durch neue Geräte aus. Wir sind als Nutzer auf eine zukunftsfähige Rohstoffpolitik und bessere Recyclingmöglichkeiten angewiesen. Aber auch bei Verpackungen können wir und die Schulen ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit ausweiten. Die Rohstoffübernutzung betrifft andererseits auch nachwachsende Rohstoffe wie Papier und Baumwolle. Diese Rohstoffe werden von uns alltäglich genutzt. Die Mischung aus Moderation, Diskussionen und Filmen war gut. Nach der Veranstaltung diskutierten wir in der Schule, über die verschiedenen Möglichkeiten uns mit der Thematik auseinanderzusetzen. Wir wollen deshalb in der Schule defekte Handys sammeln, um die seltenen „Konfliktmetalle“ zu recyceln. Wir sind motiviert, unsere Zukunft mitzugestalten, denn die Zukunft liegt in unseren Händen.
Schülerinnen der Klasse R9