Londonfahrt 2019

Nach einer langen Busfahrt sind wir mit der Fähre über Frankreich nach England zum Zielort London gefahren. Dort wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt.

Wir hatten einen ganz lieben Busfahrer, der uns überall hingefahren hat. In London haben wir mit Ihm und einer Stadtführerin eine geführte Busstadttour gemacht, wo wir die Sehenswürdigkeiten besucht haben. Dazu gehört auch der großen Hyde Park, dort haben wir gesehen, wie die königliche Pferdeguarde mit den Tieren das Laufen in Paraden geübt hat. In voller Montur! Den Buckingham Palace haben wir auch zu Fuß erkundet. Natürlich nur von außen. Auch das British Museum wurde erkundet.

In Greenwich haben wir auf dem Null Meridian gestanden beim Royal Observatry. Außerdem wurde das Marienemuseum besucht. Natürlich durfte auch eine Bootsfahrt auf der Themse nicht fehlen. Da konnten wir die Tower Bridge hautnah bestaunen. Leider war Big Ben eingerüstet, da er saniert wird. Aber das Machte gar nichts. Wir haben vor dem Parlament Demonstranten erlebt, die für und gegen den Brexit waren, somit waren wir am „Puls der Zeit“.

Die Pfundscheine bestehen aus Plastik, das fanden wir sehr lustig.

Natürlich hatten wir in London auch viel Zeit uns am Leicester Square umzusehen mit den ganzen Theatern, China Town und natürlich dem großen M&M und Lego Shop, der Hammer.

Wir, die Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgängen waren sehr begeistert von London und den Gastfamilien.