Haupt- und Realschule mit Ganztagsangeboten und Abendrealschule

Aktuelles

Neuer Vorstand des Förderveriens

Am 26.02.17 wurde der Vorstand des Fördervereins neu gewählt.

Es verabschiedeten sich Frau Dickel (Schatzmeisterin) nach 18 Jahren Tätigkeit und Herr Jülich (2. Vorsitzender) aus dem Fördervereinsvorstand.

Frau Hünninghausen bleibt weiterhin auch nach 18 Jahren 1. Vorsitzende. Neu gewählt wurden Frau Erker als 2. Vorsitzende und Herr Uyar als Schatzmeister.

P1000176 (Andere)

Frau Hünninghausen (1. Vorsitzende),  Frau Dickel (Schatzmeisterin)

 

P1000180 (Andere)

P1000184 (Andere)

Herr Uyar (Schatzmeister), H. Käpernick (Schulleiter), Frau Erker (2. Vorsitzende), Frau Hünninghausen (1. Vorsitzende)

WLS ohne Stress!

Eröffnung des Spiel-& Entspannungsraums

In der Mittagsbetreuung der Wilhelm-Leuschner-Schule wurde am 23.01.2017 den neuen Spiel- & Entspannungsraum eröffnet. Die Kinder wurden mit einem Büffet begrüßt und konnten die neue Einrichtung erkunden.

Was ist der Entspannungsraum?

Der Entspannungsraum (Raum 53) ist immer montags und donnerstags in der Zeit von 13:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Es ist ein Raum zum Entspannen, Runterkommen und gemütlich auf dem Fußboden sitzen oder liegen. Hier können ruhige Gespräche mit Freunden geführt werden. Es gibt hier Entspannungsmusik, schönes Licht und Igelbälle für den Rücken. In einer angenehmen Atmosphäre gibt es Tee oder Mineralwasser zum Trinken. Alle 2 Wochen finden gemeinsame Entspannungsangebote statt. Einfach ein gemütlicher Raum, um vom Schulalltag Abstand zu gewinnen und Schule einfach etwas „anders“ zu erleben.

Was ist der Spieleraum?

Der Spieleraum (Raum 53) ist immer dienstags und mittwochs in der Zeit von 13:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Zur Spieleraumeröffnung am 24.01.2017 gab es ein kleines Büffet und ein Vier-Gewinnt-Turnier. Die Kinder drängten erwartungsvoll in den Vorraum und freuten sich das „neue Terrain“ zu erforschen. Die 32 Teilnehmer fieberten bis zum Schluss des Turniers gespannt mit.

Der neu hinzugewonnene Raum ist sehr gut besucht. Unsere Schüler/innen schätzen die Aufmerksamkeit der Teamer und die Möglichkeit mit ihnen zu spielen. Gerade durch die klare Aufteilung mit unterschiedlichem „PÄM-“ und „Spiele- & Entspannungsraum“ kommen auch längere Spielrunden zu Stande, auch zeitaufwändigere Spiele werden genutzt. Besonders beliebt ist der Raum bei den Schüler/innen der 5. und 6. Klasse.

IMG-20170221-WA0000 (Andere) IMG-20170221-WA0001 (Andere) IMG-20170303-WA0001 (Andere) IMG-20170303-WA0006 (Andere) IMG-20170303-WA0010 (Andere)

Unsere Schulsprecher

 

Schulsprecher:  Deniz Bildik

IMG-20170303-WA0003 (Andere)

Stellvertretende Schulsprecherin: Julia Kohlembach

IMG_4242 (Andere)

 

Was wollt ihr an unserer Schule verbessern?

Die Schule soll den Schülern Spaß machen, sodass sie gerne in die Schule kommen wollen. Die Toiletten sollen sauber hinterlassen werden und die Schulmaterialen sollen ordentlich behandelt werden. Die Schüler sollen respektvoll miteinander umgehen, sodass kein Streit entsteht.

Warum wollt ihr Schülersprecher werden?

Weil wir uns gut mit den Lehrern verstehen und wir finden, dass Lehrer, ältere Schüler mehr ernst nehmen, als jüngere. Die 10.Klasse kann sich besser bei den Lehrern durchsetzen als jüngere Klassen. Wir finden, dass wir sachlich und ruhig bleiben können. Wir waren auch öfters Klassensprecher und in der SV dabei, was ein Vorteil für uns war.

Warum sollen die Schüler euch wählen?

Weil wir uns gut durchsetzen können und gute Argumente liefern. Wir zeigen jedem Respekt egal ob klein oder groß.

Unsere neuen Kräfte von KOMM

Meike Schumacher (Andere)

Meike Schumacher:

Sozialpädagogin B.A.

meike.schumacher@komm-cjd.de

Stefanie Heist (Andere)

Stefanie Heist:

Diplom Sozialpädagogin

Diplom Heilpädagogin

stefanie.heist@komm-cjd.de

Pädagogischer Tag an der WLS

Am 08.02.2017 fand an der WLS der Pädagogische Tag zum Thema Islamismus und Radikalisierungsprozesse statt. Der Vortrag wurde von einem Mitarbeitder des Violence Prevention Network gehalten.

Das Violence Prevention Network (VPN) ist ein Verbund erfahrener Fachkräfte, die seit Jahren mit Erfolg in der Extremismusprävention sowie der Deradikalisierung extremistisch motivierter Gewalttäter tätig sind. Hierbei ging es um die Arbeit und Hilfestellung mit rechtsextremistisch und islamistisch gefährdeten Jugendlichen.

Der zweite Teil des Tages gestalteten die Sportlehrer aktiv, im Rahmen der gesundheitsfördernden Schule. Die Lehrer hatten viel Spaß bei kooperativen Übungen und Spielen in der Turnhalle.

IMG-20170208-WA0006 (Andere)

 

 

Das Homepage-Team stellt sich vor

Hier seht ihr das Team hinter den Artikeln dieser Homepage

IMG_20170216_133007807 (Andere)

vorne: Denizhan, Aneel, Idris, Mehmet, Geraldine, Yasin, Boris

hinten: Fr. Baumann,  Andrea, Soumia, Hr. Dinner

Besuch der 5Klässler in der Stadtbibliothek

Nachschlagen, recherchieren und Informationen richtig verarbeiten, dass sind Fähigkeiten, die erworben und trainiert werden müssen. Informationsbeschaffung und –entnahme läuft in unsere digitalisierten Welt oftmals nur noch über Internetsuchmaschinen ab. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie qualitatives Recherchieren funktioniert. Was sind gute und schlechte Quellen? Kann ich sie für ein Referat, Hausarbeit oder eine Abschlusspräsentation verwenden?

Und längst nicht alles ist an Quellen und Material über das Internet zugänglich. So kommt man nicht umhin, auch mal in Büchern nachzuschlagen und nachzulesen.

Letzteres taten die 5 Klässer der WLS  am 12. Januar als sie die Stadtbibliothek besuchten. Sie erhielten einen tollen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Bibliothek. Nicht nur Nachschlagen und Recherchieren zum aktuellen Thema „Märchen“ stand auf dem Programm; natürlich kam auch das Schmökern in anderen Büchern nicht zu kurz. Dabei fanden sie selbst heraus, dass man eben noch nicht alles „googeln“ kann. –Bleul-

Foto0149 Foto0152

Foto: Huck

Spende der Volksbank

Für die Förderung der finanziellen Bildung kooperiert easyCredit mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken seit Jahren. Alle ausgesuchten Schulen haben eine Spende erhalten in Gesamthöhe von 15.680,-Euro. Bereichsleiter Michael Knittel und Regionalmarktleiter Bernd Kuhl von der Volksbank Darmstadt überreichten dem Schulleiter Herrn Käpernick den Spendencheck über 1.250,-Euro. Michel Knittel betonte: die Finanzbildung der Bürgerinnen und Bürger in der Region wären oft nicht möglich wenn engagierte Partner wie Schulen oder Eltern sich nicht einbringen würden. Die große Anzahl und Vielfalt der zum Wettbewerb eingereichten einzelnen Projekten zeigt, dass das Thema finanzielle Bildung heute wichtiger ist den je.

P1000174 (Andere)

France Mobil

Das France Mobil besuchte unsere Schule. Im Gepäck hatten sie den Auftrag, deutsche Schulen zu besuchen und Jugendliche spielerisch für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern. Dabei hatte das junge Team ein frisches und oft überraschendes Bild seines Landes. Zum Einsatz kommen Spiele, aktuelle französische Musik, Zeitschriften, Filme – alles was Spaß und neugierig macht! Der France Mobil-Besuch bereitet nicht nur Lust auf das Erlernen der französischen Sprache, sondern auch auf eine internationale Mobilitätserfahrung. Die Französisch Gruppe wurde geteilt und jede Gruppe gab sich einen französischen Namen.  Hakim, der Lektor stellte jeder Gruppe Fragen.  Die Gruppe, die die meisten Fragen richtig hatte, hat gewonnen.  Wir hatten viel Spaß!

France 

Hallo,

Ich bin Hakim und komme aus Choisy-le-Roi, einem Vorort von Paris. Ich bin für das akademisches Jahr 2016/2017 der neue FranceMobil Lektor in Hessen. Ich bin ungeduldig, Sie zu treffen und die Liebe für meine Sprache und Kultur zu teilen. In Ihrer Klasse werde ich ein wenig Frankreich mitbringen um Ihren Schülern zu zeigen, wie toll Französisch ist!    

France2                                                     

Französisch Klasse R10

Kunsthallenbesuch

Als wir morgens ankamen, begrüßte uns ein junger Mann, der
Leiter der Kunsthalle Herr Krempel. Er führte uns auch direkt
durch die Ausstellung „Schnitt Schnitt“. Wir hatten die Ehre uns
viele verschiedene Collagen anzusehen, unter anderem durften
wir auch kurz in einen alten Stummfilm hineinschauen. Die Bilder
wurden gefaltet, gemalt, gedruckt, geknüllt, geschnitten, geklebt,
genäht und vieles mehr.
Bei einem der Werke der Ausstellung ging es um alle Öffnungen des
weiblichen Körpers; die Künstlerin Annegret Soltau erstellte aus
den verschiedenen Bildern eine Collage. Eine andere Collage
wurde aus verschiedenen Teppicharten und Stoffen angefertigt.
Es wurden alle unsere Sinne geschult z.B. auch der Hörsinn. In
einem der Räume wurden zwei verschiedene Töne auf einmal
abgespielt und wenn man ein gutes Gehör hatte, konnte man
sogar einen dritten heraushören.

Kunsthalle 1 (Andere) Kunsthalle 3 (Andere) Kunsthalle 4 (Andere) Kunsthalle 7 (Andere) Kunsthalle5 (Andere)

 
Die Collagen hatten es uns an dem Tag angetan, deshalb
probierten wir das in der nächsten Kunststunde direkt aus.
Hier seht ihr einige Beispiele, die wir mit dem Skalpell aus
Zeitschriften hergestellt haben.

Antonella Fiora der R9c.

Coll_02 Kopie (Andere) Coll_04 Kopie (Andere) Coll_01 Kopie (Andere) Coll_03 Kopie (Andere) Coll_05 Kopie (Andere)

Weiterlesen »